Accueil Tags Gestorben

Tag: gestorben

Angus Cloud, Euphoria-Schauspieler, mit 25 Jahren gestorben

0

Der vor allem für seine Rolle als Fezco (Fez) in der HBO-Serie „Euphoria“ bekannte Schauspieler Angus Cloud ist im Alter von 25 Jahren gestorben. Eine Woche, nachdem er sich von seinem Vater verabschiedet hatte, teilte Clouds Familie mit TMZ dass er damit zu kämpfen hatte, nicht nur seinen Vater, sondern auch seinen besten Freund zu verlieren. Cloud äußerte sich stets transparent zu seinen psychischen Problemen, von denen seine Familie hofft, dass sie anderen zeigen, dass sie nicht alleine kämpfen müssen.

„Schweren Herzens mussten wir uns heute von einem unglaublichen Menschen verabschieden“, sagte seine Familie dem Medium. „Als Künstler, Freund, Bruder und Sohn war Angus in vielerlei Hinsicht etwas Besonderes für uns alle … Wir hoffen, dass sich die Welt wegen seines Humors, seines Lachens und seiner Liebe für alle an ihn erinnert. Wir bitten dabei um Privatsphäre.“ Zeit, da wir diesen verheerenden Verlust noch verarbeiten müssen.

Clouds Karriere war erst ein paar Jahre alt, da er erst 2019 mit „The Perfect Women“ mit der professionellen Schauspielerei begann. Sein Charakter Fez in „Euphoria“ war, obwohl er wie die anderen Charaktere in der Serie besorgt war, aufgrund seines warmen Herzens und seiner fürsorglichen Persönlichkeit ein Fanfavorit.

Cloud brach sich 2013 den Schädel und lieh Fez seine Narbe

Schauspieler Angus Cloud sprach offen über seine psychischen Probleme und seine traumatische Hirnverletzung nach einem Unfall im Jahr 2013. Ausgerechnet am Freitag, dem 13., fiel Cloud in eine Baugrube. Als er eines Nachts nach Hause ging, landete er auf dem Boden einer offenen Baugrube und war 12 Stunden lang ohnmächtig. Er rechnete es seiner Mutter zu, dass sie ihm das Leben gerettet hatte, weil sie ihn ins Krankenhaus brachte, obwohl er darum gebeten hatte, ins Bett zu gehen.

„Das Gehirn ist so zerbrechlich“, sagte er Vielfalt fast ein Jahrzehnt später. „Es war fast so, als wäre wirklich nichts passiert. Ich bin so gesegnet, nur einen leichten Hirnschaden zu haben. Weißt du, es ist so geringfügig, dass es nicht einmal wirklich der Rede wert ist.“ Die Verkaufsstelle stellte fest, dass Cloud nicht der Typ war, der viel über sich selbst redete, und erzählte seine erschütternde Geschichte mit einem einzigartigen Stoizismus. Cloud erzählte Variety sogar, dass seine Narbe Teil von Fez‘ Geschichte wurde, nachdem die Figur mit einem Brecheisen geschlagen wurde.

Wenn Sie oder jemand, den Sie kennen, Hilfe bei der psychischen Gesundheit benötigen, wenden Sie sich bitte an Krisentextzeile indem Sie eine SMS an HOME an 741741 senden, rufen Sie an Nationale Allianz für psychische Erkrankungen Hotline unter 1-800-950-NAMI (6264) oder besuchen Sie die Website des National Institute of Mental Health.

Inga Swenson, Benson-Schauspielerin, mit 90 Jahren gestorben

0

Die Schauspielerin Inga Swenson starb am 23. Juli im Alter von 90 Jahren. In den sechs Monaten vor ihrem Tod habe sich Swensons Gesundheitszustand den Angaben zufolge verschlechtert TMZ. Swensons Sohn Mark teilte mit, dass ihr Ehemann Lowell Harris zum Zeitpunkt ihres Todes an ihrer Seite war. Das Paar war seit 1953 verheiratet. Swenson hinterlässt neben ihrem Sohn und Ehemann noch ihre Enkelin Lily Der Hollywood-Reporter. Ihr anderer Sohn James kam 1987 auf tragische Weise bei einem Motorradunfall ums Leben.

Swenson ist vor allem für ihre Rolle der sardonischen deutschen Köchin Gretchen Kraus in der Fernsehsitcom „Benson“ bekannt, die von 1979 bis 1986 ausgestrahlt wurde. Für ihre Leistung erhielt sie drei Emmy-Nominierungen. „Benson“ war ein Spin-off der Comedy-Serie „Soap“, in der Swenson die Rolle der Ingrid Svenson spielte. Fans von „The Golden Girls“ erkennen Swenson vielleicht auch als die jüngere Schwester von Betty Whites Rose. Als talentierter Schauspieler und Sänger hatte Swenson eine erfolgreiche Karriere auf der Bühne und auf der Leinwand. 1998 zog sie sich jedoch aus dem Geschäft zurück.

Inga Swenson war eine vielseitige Schauspielerin und Broadway-Star

Während Inga Swenson für ihre Arbeit an „Benson“ viel Lob erhielt, hatte sie sich zunächst nicht als Sitcom-Star vorgestellt. In einem Interview aus dem Jahr 1983 (über The Hollywood Reporter) teilte der Schauspieler mit: „Ich hatte nie Interesse an Sitcoms, weil mir alle Qualitäten fehlten. Ich gehe in ein Casting-Büro und setze mich mit geschlossenen Knien hin. Die Leute schauen nur einmal hin und sagen: „Du bist nicht lustig. Du hast nicht einmal ein lustiges Gesicht.“ Während Swenson bei „Benson“ für jede Menge Lacher sorgte, übernahm sie nicht nur komödiantische Rollen und Projekte. 1962 spielte sie Helen Kellers Mutter in dem biografischen Film „The Miracle Worker“. Im selben Jahr spielte sie in dem politischen Drama „Advise & Consent“ mit, in dem der verstorbene Henry Fonda die Hauptrolle spielte.

Als ausgebildeter Sänger erzielte Swenson große Erfolge in der Welt des Musiktheaters. Für ihre Hauptrollen in den Broadway-Musicals „110 in the Shade“ und „Baker Street“ erhielt sie zwei Nominierungen. Außerdem war sie die Ersatzfrau von Julie Andrews in einer Broadway-Produktion von „Camelot“. Swenson hatte eine beeindruckende Karriere und wurde für ihre vielen Talente gelobt. Im Jahr 2019 erschien der Schauspieler in der „Hinter dem Vorhang“ Podcast, in dem sie über ihre Arbeit nachdachte und einige spannende Geschichten aus ihrer Blütezeit erzählte.

Sinead O’Connor, Nothing Compares 2 U-Sänger, mit 56 Jahren gestorben

0

Laut The Irish Times ist der gefeierte irische Sänger Sinead O’Connor im Alter von 56 Jahren auf tragische Weise verstorben. Zum jetzigen Zeitpunkt ist die Todesursache noch nicht bekannt. O’Connors Familie veröffentlichte eine Erklärung, in der es hieß: „Mit großer Trauer geben wir den Tod unserer geliebten Sinéad bekannt. Ihre Familie und Freunde sind am Boden zerstört und haben in dieser sehr schwierigen Zeit um Privatsphäre gebeten“ (über die BBC).

O’Connor debütierte 1987 mit ihrem Debütalbum „The Lion and the Cobra“, das eine Grammy-Nominierung für die beste weibliche Rockgesangsdarbietung erhielt. 1990 veröffentlichte O’Connor ihre herzzerreißende Hitsingle „Nothing Compares 2 U“, ein Cover eines Prince-Titels. Das Lied – und ihr kontroverser „Saturday Night Live“-Auftritt – machten sie schnell zu einem bekannten Namen. Während ihres Auftritts in der Live-Comedy-Show 1992 zerriss O’Connor ein Foto des damaligen Papstes Johannes Paul II. und schrie: „Kämpfe gegen den wahren Feind!“ Laut The Independent war die schockierende Tat ein Protest gegen Missbrauch in der katholischen Kirche und machte sie jahrelang öffentlich lächerlich.

O’Connor war zwischen 1989 und 2011 viermal verheiratet. Ihre vierte Ehe mit dem in Irland lebenden Therapeuten Barry Herridge hielt weniger als einen Monat. Damals schrieb sie in ihrem Blog (via The Guardian) über die Hochzeit in Las Vegas und die schnelle Scheidung und sagte: „Ich bin eine vollwertige Frau des 21. Jahrhunderts und stolz darauf, es zu leben.“ Die Musikerin hinterlässt ihre drei Kinder: Jake Reynolds, Roisin Waters und Yeshua Bonadio. Ihr viertes Kind, Shane Lunny, verstarb 2022 auf tragische Weise. Sie war Gegenstand eines Dokumentarfilms mit dem Titel „Nothing Compares“, der im selben Jahr erschien.

Fans trauern in den sozialen Medien um den tragischen Verlust von Sinead O’Connor

Seit die Nachricht über den tragischen Tod von Sinead O’Connor bekannt wurde, strömten Fans der mit einem Grammy ausgezeichneten Sängerin in Scharen auf Twitter mit herzzerreißenden Ehrungen. Ein Fan schrieb„Sinead O’Connor war eine Vorreiterin. Furchtlos, kompromisslos und ein Talent der Superlative. Hat sich immer wieder als ihrer Zeit voraus erwiesen.“ Ein Fan aus Irland, O’Connors Heimatland, getwittert„Ruhe in Frieden für Sinead O’Connor, eine der schönsten musikalischen Stimmen unseres Landes und eine noch unglaublichere Stimme als Verfechterin des Wandels.“ Neben Fans veröffentlichten eine Reihe hochkarätiger Persönlichkeiten emotionale Botschaften, darunter auch der Musiker Tim Burgess. „Sinead war die wahre Verkörperung des Punk-Geistes. Sie machte keine Kompromisse, und das machte ihr Leben zu einem Kampf. Ich hoffte, dass sie Frieden gefunden hat“, sagte er getwittert.

Laut Rolling Stone ereignet sich O’Connors schockierender Tod mehr als ein Jahr nach dem Selbstmord ihres Sohnes Shane O’Connor. „Mein wunderschöner Sohn, Nevi’im Nesta Ali Shane O’Connor, das Licht meines Lebens, hat heute beschlossen, seinen irdischen Kampf zu beenden und ist jetzt bei Gott“, schrieb der „Nothing Compares 2 U“-Sänger auf Twitter. „Möge er in Frieden ruhen und möge niemand seinem Beispiel folgen. Mein Baby. Ich liebe dich so sehr.“ Bis zu ihrem Tod machte O’Connor weiterhin auf den Tod und Selbstmord ihres Sohnes aufmerksam. Am 17. Juli trat der „Drink Before The War“-Sänger auf hat einen Spotify-Link getwittert für das Lied „Chenrezi“, das ihrer Meinung nach „für alle Mütter selbstmörderischer Kinder“ sei.

Randy Meisner, Mitbegründer der Eagles, im Alter von 77 Jahren gestorben

0

Der Tod des Eagles-Mitbegründers Randy Meisner hat ein weiteres schwarzes Loch im Rockuniversum hinterlassen. Die Website der Band verkündete die herzzerreißende Nachricht am Tag nach seinem Tod: „Die Eagles sind traurig, mitteilen zu müssen, dass Gründungsmitglied, Bassist und Sänger Randy Meisner gestern Abend (26. Juli) in Los Angeles im Alter von 77 Jahren an den Folgen von Komplikationen verstorben ist.“ an einer chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD).

Meisner gründete die legendäre Band 1971 mit Glenn Frey, Don Henley und Bernie Leadon. Obwohl Frey und Henley zu den bekannteren Sängern der Gruppe wurden, sind es Meisners hohe Töne, die man auf „Take It To the Limit“ hört, einem der Hits, an denen er mitgeschrieben hat. „Randy war ein integraler Bestandteil der Eagles und maßgeblich am frühen Erfolg der Band beteiligt“, lobt die Website. Obwohl Meisner nur sechs Jahre mit der Band verbrachte, galt er als vital genug, um aufgenommen zu werden, als die Eagles 1998 zusammen mit Frey, Henley, Leadon, Joe Walsh, Don Felder und Timothy in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen wurden B. Schmit, der ihm als Bassist nachfolgte. Felder erinnert sich an ihn als jemanden „mit einem großen Herzen und einer liebevollen Seele“, wie es in der Gedenkfeier der Hall of Fame heißt.

Da kommt noch mehr…

Tony Bennett, legendärer Sänger, mit 96 Jahren gestorben

0

Tony Bennetterfolgreiche Sängerin und Ikone der Musikindustrie, starb am 21. Juli im Alter von 96 Jahren NBC-Nachrichten. Demnach hinterlässt Bennett seine Frau Susan Crow sowie vier Kinder Wöchentlich näher. Es gibt die Söhne Danny und Dae, die er mit seiner ersten Frau Patricia Beech teilte, und die Töchter Joanna und Antonia, die er mit seiner zweiten Frau Sandra Grant Bennett hatte.

Bennetts Publizist bestätigte die Nachricht, dass der Star kurz vor seinem 97. Geburtstag gestorben sei. Die Aussage bestätigte die Todesursache nicht.

Nach der Nachricht, dass Bennett gestorben ist, blicken seine Fans auf seine unglaubliche Karriere und die gesundheitlichen Probleme zurück, mit denen er in seinen späteren Jahren zu kämpfen hatte. Lassen Sie uns ein wenig Zeit damit verbringen, uns daran zu erinnern, warum so viele diesen Stern verehrten und bewunderten.

Tony Bennett betrachtete das Leben als ein Geschenk

Tony Bennett genoss eine Karriere, von der die meisten Künstler nur träumen können. Neben seiner Etablierung als Legende im Showbusiness etablierte sich der „Flieg mich zum Mond“ Sänger hat auch verdient 18 Grammy-Auszeichnungen im Laufe der Jahre zusammen mit weiteren 36 Nominierungen. 1994 wurde der Star in die Grammy Hall of Fame aufgenommen und 2001 mit dem Recording Academy Lifetime Achievement Award ausgezeichnet. Das ist nicht zu erwähnen seine beiden Emmy Awards und die Tatsache, dass er ein war Kennedy Center-Preisträger. „Wenn man weiterhin qualitativ hochwertige Dinge tut, kommt man nie aus der Mode“, sagte Bennett Chicago Sun-Times über seinen Schlüssel zum langfristigen Erfolg.

Bennett war eindeutig jemand, der wusste, wie es ist, erfolgreich zu sein, und er war auch jemand, der anderen helfen wollte, herauszufinden, was Musik zu bieten hat. Aus diesem Grund gründete er 1999 gemeinsam mit seiner Frau Susan die Marke Die Künste erkundeneine gemeinnützige Organisation, deren Ziel es ist, „traditionell unterversorgten Teenagern mehr Ressourcengerechtigkeit und Möglichkeiten in den Künsten zu bieten“.

Bedauerlicherweise gab seine Familie im Februar 2021 bekannt, dass bei ihm vor Jahren die Alzheimer-Krankheit diagnostiziert worden war. Damals erzählte Susan AARP dass ihr Mann „nicht mehr der alte Tony“ sei, fügte aber hinzu: „Wenn er singt, ist er der alte Tony.“ Bennett selbst hat es übernommen Twitter Als er die Nachrichten verfolgte, schrieb er: „Das Leben ist ein Geschenk – auch mit Alzheimer.“ Das Leben mag ein Geschenk sein, aber Tony Bennett war es auch, ebenso wie seine Stimme, die in seinen Liedern weiterleben wird.

Elise Finch, Meteorologin von CBS New York, mit 51 Jahren gestorben

0

Elise Finch, eine in New York ansässige Meteorologin, ist im Alter von 51 Jahren gestorben. Finchs Arbeitgeber, CBS-Nachrichten, enthüllte diese tragische Wendung der Ereignisse am 16. Juli 2023. „Mit tiefer Trauer teilen wir die Nachricht vom Tod unserer geliebten Elise Dione Finch Henriques mit“, heißt es in einer Erklärung des CBS News Teams. „Elise ist seit 16 Jahren eine Freundin und Teammitglied bei WCBS. Sie trat dem Team erstmals 2007 als unsere Wochenendmeteorologin bei und war zuletzt zusammen mit Mary Calvi und Chris Wragge in den Morgennachrichten.“ Sie lobten auch Finchs Engagement und erklärten, dass „sie sich sehr um ihre Arbeit gekümmert hat“.

Entsprechend Vielfalt, Finch erhielt einen Emmy Award für ihre Meteorologiesendungen. Zuvor hatte Finch auch Positionen bei anderen namhaften Nachrichtenagenturen inne, darunter Fox und E! Neuigkeiten, laut ihr CBS-Profil. Davor war Finch in der Schule hervorragend. Während ihres Studiums an der Syracuse University erwarb sie einen Master of Science in Rundfunkjournalismus. Zu diesem Zeitpunkt ist die Todesursache von Finch noch nicht bekannt. Finch starb jedoch, nachdem er wegen einer unbekannten Krankheit medizinisch behandelt worden war New York Post. Finch hinterlässt ihren Mann und ihr Kind.

Da kommt noch mehr…

Jane Birkin, britische Schauspielerin und Sängerin, im Alter von 76 Jahren gestorben

0

Die britische Schauspielerin und Sängerin Jane Birkin ist im Alter von 76 Jahren gestorben. Berichten zufolge wurde Birkin tot in ihrem Haus aufgefunden, wie lokale Medien berichteten, die laut Reuters mit Personen aus dem Umfeld des Stars sprachen, obwohl ihre Todesursache nicht bekannt gegeben wurde. In den letzten Jahren hatte sich Birkins Gesundheitszustand jedoch verschlechtert. Reuters berichtet, dass sie im Jahr 2021 einen „leichten Schlaganfall“ erlitt, der auf „Herzprobleme“ in den Jahren zuvor zurückzuführen war. Birkin erfreute sich in Frankreich großer Beliebtheit und war zu ihrer Zeit eine Modeikone. Laut Associated Press ist ihr Name ein Synonym für „französischen Chic“.

„Weil sie die Freiheit verkörperte, weil sie die schönsten Worte unserer Sprache sang, war Jane Birkin eine französische Ikone. Als absolute Künstlerin war ihre Stimme ebenso süß wie ihre Engagements feurig. Sie hinterlässt uns Melodien und Bilder, die uns nie verlassen werden.“ ,“ lesen ein twittern geschrieben von Frankreichs Präsident Emmanuel Macron. Menschen auf der ganzen Welt werden Birkins Namen wegen etwas kennen, das überhaupt nichts mit ihrer Karriere oder ihrem Privatleben zu tun hat. Schließlich ist sie die Inspiration für die Luxushandtasche, die Dutzende Prominente tragen.

Da kommt noch mehr…

CoCo Lee, Mulan-Sängerin, mit 48 Jahren gestorben

0

Die Sängerin CoCo Lee ist im Alter von 48 Jahren auf tragische Weise verstorben, wie ihre Geschwister am 5. Juli bestätigten Associated PressDie in Hongkong lebende Schauspielerin kämpfte mit Depressionen, bevor sie am ersten Juliwochenende versuchte, sich das Leben zu nehmen. „Obwohl CoCo professionelle Hilfe suchte und ihr Bestes tat, um Depressionen zu bekämpfen, hat der Dämon in ihr leider die Oberhand gewonnen“, sagten ihre älteren Schwestern Carol und Nancy Lee in einem Interview Facebook-Post. Der Selbstmordversuch führte dazu, dass sie in ein Krankenhaus transportiert wurde, wo sie ins Koma fiel und später für tot erklärt wurde.

Vor ihrem tragischen Tod war CoCo mit dem kanadischen Geschäftsmann Bruce Rockowitz verheiratet. Obwohl die beiden keine Kinder hatten, war der geliebte Sänger die Stiefmutter seiner Töchter aus einer früheren Ehe. Außerhalb seines Privatlebens erlangte CoCo zunächst in Hongkong Berühmtheit als gefeierter Sänger. Doch zwei Jahre nach der Veröffentlichung ihres Hit-Albums „Coco Lee“ erlangte die „Love From Now“-Sängerin internationalen Ruhm, nachdem sie ausgewählt wurde, den Hit „Reflection“ für den von der Kritik gefeierten Disney-Film „Mulan“ zu singen. Ihre Musik war auch in den Soundtracks der Filme „Crouching Tiger, Hidden Dragon“ und „Runaway Bride“ zu hören.

Zusätzlich zu ihrer Musik trat CoCo auch in verschiedenen Filmen und Fernsehsendungen auf, darunter „I Am a Singer“ mit Jessie J. Natürlich sind die Branche und viele Fans über den Verlust von CoCo am Boden zerstört. Lesen Sie weiter, um herauszufinden, wie ihre Unterstützer und prominenten Kollegen auf die Nachricht reagiert haben.

Da kommt noch mehr…

Lew Palter, Schauspieler, der Isidor Straus in „Titanic“ spielte, ist im Alter von 94 Jahren gestorben

0

Der Schauspieler Lew Palter, bekannt für seine Rolle als Isidor Straus in „Titanic“, ist im Alter von 94 Jahren gestorben Der Hollywood-Reporterder mit Palters Tochter sprach, erlag der geliebte Schauspieler am 21. Mai seinem Lungenkrebs. Obwohl Palters Beiträge auf der Leinwand weit über seine emotionale Szene in „Titanic“ hinausgingen, in der Palter und seine Ehefrau auf der Leinwand zu sehen waren haben gemeinsam ein kaltes, tragisches Ende erlebtFür ihn war das Unterrichten seine größte Leidenschaft. Palter arbeitete zuvor für die CalArts School of Theatre.

Obwohl die Nachricht gerade erst ein breiteres Publikum erreicht, ehrte CalArts Palter zum Zeitpunkt seines Todes. „Mit großer Trauer teilen wir die Nachricht mit, dass Lew Palter, langjähriger Dozent der School of Theatre, verstorben ist“, heißt es in einer Erklärung, die auf der Website der Schule veröffentlicht wurde Instagram. „Lew zog sich 2013 von CalArts zurück und diente unserer Gemeinschaft seit 1971 als Schauspiellehrer, Regisseur und Mentor. Lew liebte das Schauspielhandwerk und brachte seinen Schülern bei, dasselbe zu tun. Er förderte tiefe Neugier, Fürsorge, Intellekt und … Humor in jeder Szene, jedem Stück und jeder Klasse.“

Palter ist der neueste „Titanic“-Star, der gestorben ist. David Warner, der die Rolle des Spicer Lovejoy übernahm, starb im Juli 2022.

Da kommt noch mehr…

Clark Haggans, ehemaliger Steelers-Super-Bowl-Champion, mit 46 Jahren gestorben

0

Laut Angaben des pensionierten Pittsburgh Steelers ist der 46-jährige Clark Haggans gestorben AP-Nachrichten. Die Veröffentlichung berichtete, dass Haggans‘ Alma Mater, die Colorado State University, seinen Tod am 21. Juni bestätigte. Die Universität bezeichnete Haggans als „einen der größten Defensivspieler in der Geschichte des Programms und den Rekordhalter des Programms für Sacks“. CNN. Obwohl Haggans offizielle Todesursache noch nicht geklärt ist, glaubt der Gerichtsmediziner nicht, dass bei seinem Tod ein Fremdverschulden eine Rolle gespielt hat. „Die Ursache und Art des Todes müssen noch weiter untersucht werden“, heißt es in der Stellungnahme des Gerichtsmediziners Stellungnahme. „In diesem Fall ist kein Fehlverhalten erkennbar und eine aktualisierte Pressemitteilung wird veröffentlicht, sobald die Untersuchung abgeschlossen ist.“

Haggans spielte den größten Teil seiner 13 Saisons langen Karriere bei den Steelers, wurde jedoch schließlich zu den Arizona Cardinals und den San Francisco 49ers transferiert. Entsprechend USA heute, Haggans spielte in mindestens einem Super Bowl für jedes Team. Den ultimativen Preis gewannen jedoch 2006 die Pittsburgh Steelers. Da Haggans einer der vielen Athleten ist, die im Jahr 2023 gestorben sind, schließen sich seine Fans nun zusammen, um ihre schönsten Erinnerungen an den ehemaligen NFL-Star zu teilen.

Clark Haggans wird uns sehr fehlen

Die Fans und Teamkollegen von Clark Haggans haben begonnen, die Welt wissen zu lassen, wie wirkungsvoll er war. Matt Leinart, Haggans‘ ehemaliger Steelers-Teamkollege getwittert, „Verdammt. Ich habe gerade die Nachricht von meinem Teamkollegen Clark Haggans gesehen. War ein guter Mann. RIP Bruder!“ Einer von Haggans‘ Fans twitterte: „Clark Haggans‘ Leben bestand offensichtlich aus so viel mehr als nur einem Super Bowl oder einem Footballspiel. Aber er war ein Schlüsselelement in der Verteidigung einiger großartiger Steelers. Neun Sacks im Jahr 2005. Hat Matt Hasselbeck besiegt.“ die Eröffnungsfahrt von SB 40. Ruhe in Frieden, Clark. #Steelers.“ Der Twitter-Account für Reese’s Senior Bowl getwittert„Wir sind bis hierhin traurig über den Tod von @CSUFootball und Senior Bowl-Absolvent Clark Haggans. Die #Steelers haben Haggans in der 5. Runde des NFL Draft 2000 gedraftet und wurden zu einem Star in Pittsburgh. Die Steelers von Haggans gewannen 2005 den Super Bowl. In diesem Jahr verzeichnete er eine Karrierebestleistung von 9 Säcken.

Chris Hoke, der auch einmal mit Haggans spielte, hat ebenfalls einen Kommentar abgegeben. „Clark war ein großartiger Fußballspieler, aber auch einfach ein großartiger Mensch, ein großartiger Freund. Das ist schwer zu verdauen“, sagte Hoke während eines Interviews mit 93.7 The Fan (via Steelers-Depot). Er fuhr fort: „Das Besondere an Clark ist, dass er pure Energie war. Der Typ strahlte jeden Tag Energie aus. Das ist es, was ich an Clark liebe.“ SI hat berichtet, dass Haggans zwei Kinder hat, einen Sohn und eine Tochter. Sie erwähnten keinen Lebensgefährten.

Was Sie nicht über den Arzt von My 600-lb Life wussten

0
Was Sie nicht über den Arzt von My 600-lb Life wussten Durch Carmen Ribecca Jeder, der eine Episode von gesehen hat Mein £ 600 Leben ist...
close