Tiffany Haddish ist vielleicht für ihre lustige Rolle in bekannt Mädchen Reise, ihre Standup-Comedy-Serie Sie sind bereit, und ihre liebenswerte Persönlichkeit, aber es ist ihre Kindheitsgeschichte von Stärke und Ausdauer, die Haddish zu einer so sympathischen Kraft in der Unterhaltung gemacht hat. Abgesehen von ihren Erinnerungen, Das letzte schwarze Einhorn, wo Haddish den Fans zum ersten Mal intime Details in ihre Vergangenheit gab, sprach der Komiker in seinem Podcast mit ihrem Freund, Rapper Common Mind Power Mixtape um mehr darüber zu erzählen, wie ihre Vergangenheit sie dazu gebracht hat, Kinder zu fördern.

„Es war nicht so, dass ich nicht lesen wollte, es war so, dass ich dachte, ich wäre dumm“, sagte die Berühmtheit, dachte darüber nach, im Pflegesystem aufzuwachsen und erst in der High School lesen zu lernen (über E! Nachrichten). „Ich dachte, ich wäre dumm, weil mir das regelmäßig gesagt wurde. Wenn deine Eltern dir das Zeug erzählen, glaubst du das Zeug. Es hat mich wirklich betroffen und tut es bis heute. Aber ich habe ein anderes Weg, um mit mir selbst zu kommunizieren. „

Da Haddish trotz Missbrauch in der Vergangenheit ihren Weg zum Selbstvertrauen gefunden hat, möchte der Komiker nun anderen Kindern wie ihr helfen.

Tiffany Haddish möchte Pflegekindern Überlebensfähigkeiten beibringen.

Tiffany Haddish hat ihre vergangenen Prüfungen und Schwierigkeiten zu einer großen Erfolgsgeschichte gemacht, und die Komikerin ist bereit, ihr Wissen an andere wie sie weiterzugeben. In einem Interview am Mind Power Mixtape, der Podcast, der zufällig von Haddishs Freund Common moderiert wird, eröffnete der Promi ihrem Boo ihren Plan, in naher Zukunft Kinder zu fördern.

„Ich möchte nur Überlebensfähigkeiten mitbringen und alles, was ich weiß, mit ihnen teilen“, sagte Haddish (via E! Nachrichten). „Ich möchte auf jeden Fall entweder Kinder fördern oder sie um sieben adoptieren und bekommen – wo sie wissen, wie man auf die Toilette geht, können sie kommunizieren und Ihnen sagen, dass sie hungrig sind.“

Die Schauspielerin hofft, junge Pflegekinder zu ermutigen und ihnen zu geben, was sie selbst nicht im Pflegesystem aufgewachsen ist.

„Sie sollten einige Manieren haben. Wenn nicht, können sie sie lernen … Sie können ihre Gedanken formen“, sagte Haddish im Podcast. „Ich möchte, dass das Kind weiß: ‚Hey, ich habe dich ausgewählt, um hier bei mir zu sein, und ich möchte dir all das Wissen geben, das ich habe.'“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here